Treasure Hunt

Works

About

Eröffnungsausstellung GALERIE3 Wien

Treasure Hunt

Iris Andraschek, Alex Amann, Florian Aschka & Larissa Kopp, Alexandru Cosarca, Alfredo Barsuglia, Hugo Brazao, Veronika Dirnhofer, Daniel Domig, Sophie Dvořák, Violetta Ehnsperg, Karine Fauchard, Terese Kasalicky, Anna Khodorkovskaya & Der Treffpunkt, Suse Krawagna, Maria Legat, Hubert Lobnig, Sylvia Manfreda, Markus Orsini-Rosenberg, Edith Payer, Margot Pilz, Raphaela Riepl, Rojo & Kreß, Hans Schabus, Evamaria Schaller, Christoph Schwarz, Darja Shatalova, Harald Stoffers, Sandra Val

Eröffnung: Donnerstag, 23. Mai 2024 – 19 Uhr

Join us for a Treasure Hunt and More Reasons to Relate!
GALERIE3 Wien Opening & Festival

Die GALERIE3 Wien lädt zur Neueröffnung, zu Begegnung und Austausch, zum Kunstgenuss für alle: Nach welchem Schatz suchst Du? Welche Rolle spielt die Kunst für Dich? Und wer sind Deine Mitspieler?

Die GALERIE3 Wien eröffnet am Donnerstag, den 23. Mai 2024 ihre Tore in der Schleifmühlgasse 3 mit der Gruppenausstellung Treasure Hunt und einem sommerlichen Eröffnungsfestival, das begleitend zur Ausstellung über 3 Monate laufend More Reasons to Relate in Wien und Klagenfurt anbietet. 

Eine Schnitzeljagt begeht man gemeinsam. Das gemeinsame Erleben, Rätselraten und die Spurensuche, bei der die Qualitäten verschiedener Akteur:innen zum Einsatz kommen, ist selbst schon ein Ziel. Spielen ein Weiteres.

Schatzsuchen hat eine lange – mitunter koloniale – Geschichte. Macht- und Besitzverhältnisse kommen hier ins Spiel. Aber auch Abenteuerlust und Magie.

Eine Schatzsuche als Metapher für den Kunstmarkt selbst?! Jedenfalls aber geht es bei der Auftaktausstellung der GALERIE3 Wien auch um das Zusammenspiel, das gemeinsame Einnehmen, Bespielen und Erweitern eines Raumes durch die Künstler:innen und Kollektive mit denen die GALERIE3 zusammenarbeitet. Der Galerienraum als liminaler Raum, als „third space“ – ein Raum zwischen Öffentlichkeit und Privatem, ein hybrider Raum in dem sich verschiedenartige Akteur:innen und Kunstfiguren tummeln, verschiedene Welten aufeinandertreffen; die ausstellenden Künstler:innen als Trickster, die uns rätseln und staunen lassen.

Wir begegnen verschiedensten Schätzen, materieller, aber auch ideeller Art, Kunstobjekten, Spielerischem. Gemeinsam machen wir uns auf die Suche, nach Werken aber auch Momenten, die unser Leben bereichern.

Das Eröffnungsfestival More Reasons to Relate gibt darüber mehr Anlass für persönliches Kennenlernen und Austausch mit vielen Künstler:innen und öffnet die GALERIE3 Wien für verschiedene Akteur:innen und Szenen, Mitwirkende und Besucher:innen. Künstler:innen rund um die Ausstellungen und die GALERIE3 bieten ein vielfältiges Programm – die GALERIE3 als Treffpunkt im sommerlichen Wien und Klagenfurt, wo so manch unerwarteter Schatz angetroffen werden kann.

Reasons to Relate/Beziehungsanlass Kunst, so der Titel einer der ersten von Lena Freimüller veranstalteten Ausstellungen mit Programm in Wien vor etwa 10 Jahren (damals unter dem Label Flux23). Es ist somit kein Neuanfang für die Galeristin und Kulturwissenschaftlerin, die neben der 2020 erweiterten GALERIE3 am Alten Platz im Zentrum von Klagenfurt und regelmäßigen Pop-Up Ausstellungen und Flux-Projekten, nun auch die permanente Rückkehr in die Hauptstadt umsetzt. Diesmal verstärken ein Team und ein engagiertes Programm etablierter Österreichischer und junger internationaler Künstler:innen die Galeristin, die nun gemeinsam neu Raum greifen. Nichts Geringeres als eine Raumfaltung soll damit ebenso gelingen: Die Verbindungen zwischen „Zentrum und Peripherie“ der Kunstwelt zu stärken, Anlässe für Begegnung mit und bei zeitgenössischer Kunst zu schaffen und Austausch zu hegen und zu leben ist Programm. 

24. Mai – 20. Juli 2024

GALERIE3 Wien
Schleifmühlgasse 3
A – 1040 Wien

Öffnungszeiten:
Di – Fr 11:00 – 18:00 & Sa 11 – 16:00

News

Publications

Enquiry